England , Du hast es auch besser: Briten wollen sparsamstes Elektroauto bauen

Wie die Internetzeitschrift Greenwise Business schreibt, haben McLaren-F1-Designer Gordon Murray and Zytek Automotive vor, mit dem T.27 das bisher sparsamste Elektroauto zu entwickeln. Es soll vor allem den britischen Stadtverkehr bevölkern. Die beiden haben selbst 9 Millionen Pfund investiert und bekommen un 4,5 Millionen Pfund von der britischen Regierung dazu, damit der Elektrowagen ab 2011 läuft. Die Unterstützung kommt vom TSB (technology Strategy Board), einem Gremium, das strategische Technologie- und Innovationsinitiativen mitfinanziert.

Man denkt in diesem Zusammenhang auch über den Neubau eines Automobilwerks nach (während bei uns welche auf der Kippe stehen!). Der Gesamt-Kohlenstoffausstoß des Wagens über den Lebenszyklus soll etwa ein Viertel niedriger sein als der aller bisher bekannten Entwürfe von Elektroautos. Der Wagen soll kleiner sein als ein Smart, aber zwei Personen und mehr Stauraum fassen, da die Sitze modular ausgelegt sind. Der Fahrersitz befindet sich frontseitig mittig. Nicht nur Energie-, sondern auch der Materialverbrauch wird minimiert, zum Beispiel durch den Einsatz verbreiteter Plastiksorten. Auch die Fabrik wird kleiner: Sie soll ein Fünftel weniger Platz und 80 Prozent weniger Investitionskapital benötigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.