Technologien für nachhaltige IT: WLAN

In lockerer Folge werde ich unter dem Head „Technologien für nachhaltige IT“ Ansätze kurz beschreiben, die dazu beitragen können, dass IT weniger Ressourcen verbraucht und erklären, warum das so ist. Dazu kommen wichtige Anbieter der genannten Technologie. Den Anfang macht das Thema WLAN.

2 Gedanken zu „Technologien für nachhaltige IT: WLAN“

  1. Servus!

    Sie könnten fairerweise auch Nachteile des WLAN anführen:

    – Die drahtlose Übertragung benötigt mehr Energie als über ein Kabel

    – Die gesundheitlichen Langzeitfolgen der Strahlenbelastung konnten noch nicht erforscht werden

    – Kleine Endgeräte wie Smartphones müssen ständig aufgeladen werden, also auch ein höherer Energieverbrauch

    Grüßend,

    der Huberferdl

    1. Hallo,

      danke für die Ergänzung. Haben Sie eine Ahnung, um wie viel mehr ein AP Strom verbraucht als ein Switch it Kupferkabel? Was die Gesundheitsfolgen angeht: Da die WLAN-Frequenzen mit nichts im Körper übereinstimmen und die Dinger sogar in Krankenhäusern zugelassen sind, bin ich da nicht so skeptisch. Aber man weiß natürlich nie. Wobei Smartphones wahrscheinlich auch ohne das WLAN dauernd aufgeladen werden müssten (und die Leute auch ohne WLAN Smartphones verwenden). Ich habe übrigens keins, unter anderem deswegen, weil sie so viel schlucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.