Kampagne dreht auf: Energieeffizienz jetzt!

IT frisst ein Zehntel des deutschen Stroms – Umweltverbände fordern klare Verbrauchskennzeichen

Angesichts der Tatsache, dass IT und Kommunikation inzwischen, wie in einer schon im Herbst 2009 veröffentlichten Studie des Fraunhofer-Instituts festgestellt, zehn Prozent (!) des deutschen Stroms verbraucht, Tendenz weiter steigend, bewerben die Umweltverbände nun endlich ihre schon seit 2008 existierende Kampagne „Energieeffizienz jetzt“ aggressiv auf der Cebit, was die Chance, dass sie Wirkung entfaltet, erhöhen dürfte.

Kernforderung: Eine am tatsächlichen Verbrauch orientierte, klare Kennzeichnung aller Strom verbrauchenden Elektro-, IT- und Kommunikationssysteme. Besonders interessant ist der erschreckend hohe Verbrauch angesichts der Tatsache, dass meistens noch weit geringere Verbrauchsanteile für die IT verbreitet werden, die auf Studien von vor zwei bis drei Jahren beruhen.
Die Kampagne hat unterschiedliche Elemente, zum Beispiel Veranstaltungshinweise zu bundesweiten Veranstaltungen rund ums Stromsparen und Stromsparprogramme für Private und Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.