Green IT: Greenpeace sagt, dass Cisco vorn ist

Greenpeace hat die aktuelle Version seines Green IT Leaderboard veröffentlicht. Führend ist danach derzeit Cisco, gefolgt von Ericsson, IBM, HP und Fujitsu.
Gelobt wird von den Umweltschützern vor allem Ciscos Einsatz für Smart Grids (von denen sich Cisco ein großes Geschäft erhofft, sollen sie doch auf IP basieren) sowie für seine Energiespar-Applikation Energy Wise. Hervorgehoben wird auch Google (Power Meter), allerdings gleichzeitig deutlich kritisiert dafür, dass der Konzern sich selbst keine Energiesparziele steckt oder Derartiges jedenfalls nicht publiziert. Deshalb landet der Webgigant weiter hinten. Außerdem erhalten Ericsson und Fujitsu ein Lob wegen ihrer Methoden zur Ermittlung des Kohlendioxid-Ausstoßes ihrer Produkte. Fujitsu sage seinen Kunden auch genau, wie viel sie mit den Lösungen des Unternehmens sparen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.