Strom tanken über Grenzen hinweg – Trans-border battery recharge

Deutsche und Holländer können – zumindest, sofern ihre E-Cars gewisse technische Voraussetzungen erfüllen, nun in den Niederlanden und in Deutschland Strom tanken und abrechnen.
Dafür hat ladenetz.de, ein Roaming-Verbund von STAWAG (Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft), DVV (Duisburger Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft) und den Stadtwerken Osnabrück AG, ein Roamingabkommen mit dem niederländischen Pilotprojekt e-laad.nl abgeschlossen. Letzteres befasst sich mit den Auswirkungen der Elektromobilität auf die Stromnetze. e-laad.ne will in den nächsten drei Jahren 10000 Ladestationen in den Niederlanden aufbauen.
Ladenetz.de hat bereits Ladestationen in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Abgerechnet wird über den heimischen Provider und das gemeinsame IT-Backend der Roamingpartner, smartlab.
Technisch setzt das Projekt auf Stecker nach IEC 62196 („Mennekes“), RFID-Karten als Ladekarte (Mifare-Classic kompatibel)und einheitliche Parameter für den Info-Austausch zur Autorisierung an den Ladestationen. Über die Zahl der erwarteten Nutzer spricht das Projekt noch nicht. In das Projekt fließen Ergebnisse eines Teilprojekts des IKT-Förderprogramms für Elektromobilität, Smart Wheels, ein.

Kommentar:Die Kooperation kann man als Teil der Bestrebungen der Stadtwerke sehen, die Energiemärkte der Zukunft wieder stärker in Eigenregie, also unabhängig von den bisherigen vier Großversorgern zu gestalten.

Summary:Dutch e-laad.nl has stipulated a roaming agreement with ladenetz.de to supply drivers of E-cars in both countries with possibilities to recharge their batteries. This is the first trans-border E-car-loading project in Europe. Ladenetz.de is a roaming connection between three German regional electricity providers ladenetz.de, ein Roaming-Verbund von STAWAG (Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft), DVV (Duisburger Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft) and Stadtwerke Osnabrück AG. The agreement documents the efforts of German regional providers to take back a bigger share of the energy market from the four dominant big providers of today. The stations use plugs according to IEC 62196, RFID as a charging card and joint IT standards for billing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.