VDE testet Batterien

Von Leistung und Qualität der Batterien und der gesamten damit gekoppelten Leistungselektronik wird es abhängen, ob und inwieweit Elektromobilität – sei es in Gestalt von E-Cars, Hybriden oder Pedelecs – erfolgreich werden kann. Deshalb ist es zu begrüßen, dass das VDE-(Verein Deutscher Ingenieure) jetzt ein Umwelt- und Testzentrum für Elektrofahrzeuge gründet. Das Institut wird sich auf dem Gelände der Energieversorgung Offenbach (EVO) in unmittelbarer Nähe eines Umspannwerks der EVO befinden, die auch die Stromversorgung übernimmt. Geplant ist dort ein 2500 Quadratmeter großes Labor auf gepachteter Fläche. Dort will das gemeinnützige Institut Batterien bis 400 kg Gewicht 1,2 mal 1,2 Meter Größe testen. Zellprüfungen sind mit Strömen bis 1080 Ampere, Spannungen bis 1000 Volt und einem Maximalstrom von 800 Ampere machbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.