ITC4S: Alles rund um gruene IT

Die internationale Konferenz ICT4S, die derzeit noch in Zürich stattfindet, befasst sich mit allem rund um Green IT- Nachhaltige IT wäre gern hingefahren, konnte aber nicht. Dafür habe ich die Proceedings partiell durchgearbeitet. Hier einige der interessantesten Ergebnisse aus dem Bereich „Green IT“.
– Durch den Aufbau von Netzwerken zwischen Komponenten-, Bauteil- und Geräteherstellern, die den Wiedereisatz noch gebrauchsfähiger Komponenten von Laptops erlauben sowie ein entsprechendes Gerätedesign könnte der CO2-Ausstoß von Laptops insgesamt um mehr als die Hälfte verringert werden. Ein solches Netzwerk wurde im Rahmen des Projekts zwischen hauptsächlich mittelständischen Firmen aufgebaut.
– Virtualisierung bringt weit mehr als noch die beste Kühltechnik: Während sich durch Wegfall von Servern wegen Virtualisierung der Energieverbrauch eines RZ ggf. um bis zu 90 Prozent verringer nässt, schaffen Kühltechniken nur etwas mehr als die Hälfte vom Energieverbrauch weg. Den größten Wegfall von Servern wird aber wohl Cloud-Computing hervorrufen, einfach deshalb, weil KMUs dann wohl keine Server mehr betreiben werden.
– Software lässt sich auch ohne den Einbau uferloser Zählermengen im Betrieb energetisch optimieren. Ein entsprechendes Konzept, bei dem auch konkrete Anwendungen untersucht und umkonfiguriert wurden, kam auf 30 bis 80 Prozent!
Das in Kürze, bald vierlleicht noch mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.