Baden-Württemberg will bei Staats-IT jedes Jahr 2 Prozent Energie sparen

Das land Baden-Württemberg hat sich einen Green-IT-Plan („Landesstrategie“) verpasst. Entwickelt hat sie das Umweltministerium. Jedes Jahr soll die Informationstechnik des Landes zwei Prozent weniger Energie verbrauchen. Angelegt ist die Strategie auf sechs Jahre, was also eine Energieeinsparung von 18 Prozent ausmachen würde, wenn sie umgesetzt wird. Das klingt nicht allzu viel. Viele Bereiche sind einbezogen, zum Beispiel die IT an Arbeitsplätzen, Ausschreibung, Beschaffung und Recycling, grüne Rechenzentren, der Wissenschaftsbetrieb und organisatorische Maßnahmen. Vergessen wurde nur der kleine, mobile Begleiter, der ja sicher heute auch jedem Landesebediensteten von morgens bis abends in der Tasche steckt und nach aktuellen Erkenntnissen die wohl größte Stromverschleuderungsmaßnahme der Welt ist, das Smartphone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.