Green-Touch–Konsortium lässt das Internet ergrünen

Stromsparen ist derzeit eines der großen Themen der IT. Wie zum Beispiel VDE/ITG in einer Studie zur Stromeffizienz von Telekommunikationsnetzen feststellte, ist hier noch viel zu tun. Jetzt hat sich mit Green Touch eine Initiative gebildet, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Internet 1000mal effizienter zu machen als bisher. Die Führung haben die für ihren Erfindungsreichtum bekannten Bell Labs (ganz früher AT&T, dann Lucent, heute Alcatel-Lucent) übernommen, und auch das Elektroniklabor des MIT (Massachusetts Institute of Technology), ist mit von der Partie, genau wie führende Forschungsinstitutionen aus Frankreich und Australien. Einen deutschen Konsortiumsteilnehmer sucht man leider bisher vergebens, aber vielleicht wird das ja noch. Die hochkarätige Besetzung macht Hoffnung, dass hier wirklich Ergebnisse erzeugt werden. Außerdem sind viele große TK-Unternehmen mit von der Partie. Die Teilnehmer haben sich nichts weniger zum Ziel gesetzt, als das Internet im Grunde neu zu erfinden. Theoretische Grundlage sind dabei die Shannonschen Gesetze der Informationsübertragung.

Summary: Leading scientific institutions, namely Bell Labs and MIT, have founded Green Touch, a consortium that wants to raise the energy efficiency of the internet about 1000fold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.