HP unterstützt Computerrecycling in Afrika

Immer wieder liest man über Exporte von Elektroschrott nach Afrika, wo der Müll dann unter extrem gesundheitsschädlichen Konditionen auseinandergenommen wird. Bisher gibt es kein durchgreifendes, international koordiniertes Herangehen an dieses Problem, obwohl verschiedene Institutionen an Lösungen arbeiten. Nun baut die irische Non-Profit-Organisation Camara Education unterstützt. Sie baut derzeit in Kenia das erste ostafrikanische Zentrum für Computerrecycling (EACR) auf. Dort sollen am Ende rund 20 Prozent des kenianischen Elektroschrotts rezykliert werden. Unterstützt wird die Initiative dabei vom IT-Giganten HP.

Summary:The Irish initiative Camara Education is building Kenias first recycling center for e-waste. It is supposed to recycle about a fifth of Kenias old IT-equipment. Kenians are trained in deconstructing of computers and handling the center. The project is supported by IT giant HP who is running recycling centers in more than 50 countries worldwide.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.